Ihr Arbeitsraum: Anmelden / Registrieren

News: Tipps & Tricks: Ziel für 2019 - Bildverwaltung in den Griff bekommen!

Mittwoch, 07.11.2018

Neue Techniken, höhere Ansprüche an Rechts-Sicherheit und steigende Bildnutzungen: Viele unserer Kunden sind schon dabei, den Einsatz von Bildern und anderen Medien auf neue Anforderungen zu trimmen. Was können wir im Einzelnen für Sie tun?


Auf der einen Seite sehen wir, dass viele Unternehmen dank positiver Wirtschaftslage stärker kommunizieren, mehr Bilder einsetzen und diese auch öfter. Zweiter Aspekt: Mehr Medienkanäle wie Instagram und größere Bilder dank Responsive Design und Bandbreite. Drittens sehen wir ein wachsendes Bewusstsein über Bildrechte sowohl auf User- als auch auf Firmenseite: Möchten Personen auf Firmenbildern zu sehen sein? Und viele Bilder in Unternehmen stammen nicht von Profi-Fotografen. Welche Nutzungsrechte liegen vor? Unternehmen müssen sich also anders aufstellen, wenn es um Bilder und andere Medien geht, als noch vor 10 oder 20 Jahren. Das gestalten wir gern mit.Wir haben die Erfahrung gemacht, dass dieses doch sehr strategische Thema gern auf die lange Bank geschoben wird. Das nächste große Kommunikationsprojekt ist viel dringender als die Frage, wie man der Bilder auf den vielen Laufwerken Herr werden kann. Auch wenn das gesamte Unternehmen schon mitten in der digitalen Transformation steckt und Budget eigentlich vorhanden wäre. Aber: welche Kostenstelle haben Bildrechte? Nur wenige Kommunikationsabteilungen budgetieren tatsächlich die Medienverwaltung. Zwei Flure weiter fragt sich der Unternehmens-Anwalt schon seit Wochen, wie er eine „Einverständnis-Erklärung für Foto- und Filmaufnahmen für Mitarbeiter" formulieren soll, denn sein Schwerpunkt ist ja eher Arbeitsrecht… Und wenn das Bild von unsplash kostenlos runtergeladen werden kann, warum dann noch die Lizenzbedingungen lesen? Es sind also ziemlich viele Facetten, an die ein Unternehmen denken muss. Wir denken mit.

Wer heutzutage keine klare Strategie im Umgang mit den gezeigten Personen – Mitarbeiter, Messebesucher, Kunden und deren Kinder… - hat, sollte sich auch in Zeiten der DS-GVO um sinnvolle Formulare für Einverständnis-Erklärungen kümmern, die dem Unternehmen möglichst viel Spielraum bietet, aber auch für die unterschreibende Person „erträglich" ist. Und oft helfen wir bei der Frage, ob und wie die Besucher eines Firmen-Events ihr Einverständnis geben sollten. Wie immer aus der Sicht des Praktikers.

Ein Problem, das oft verdrängt wird: Die Themen „vorliegende Nutzungsrechte" und „Medienverwaltung" gehören zusammen wie zweieiige Zwillinge. Schließlich kann man JPGs speichern wie man will, wenn die Nutzungsrechte fehlen, sind die Bilder wertlos. Wir helfen beim Recherchieren und Nachfassen, damit Sie wissen, was Sie mit Ihren Bildern tun dürfen. Und andersherum helfen wir Ihnen beim Skizzieren der Workflows: Wie kommt das Bild aus der Kamera in die Nutzung und dann ins Archiv?

Wir bekommen Ihre Schmerzpunkte in den Griff. Mit gezielten Schulungen, mit Schulterblicken, mit Recherchen nach Bildrechten, Bildquellen, Bildern – mit Workshops zu Ihrer Arbeit mit Bildern oder mit Kontakten zu unserem Netzwerk an Technikern, Verschlagwortern, Fachanwälten und Fotografen.


Veröffentlicht am Mittwoch, 07.11.2018 14:11
Kategorien: Tipps & Tricks Seminare Bildrechte DAM Beratung

Bestellen Sie unser Magazin


Weitere News: