Pond5 mit Redaktionellem von Reuters

 
Dienstag, 02.07.2019

Jetzt ist es offiziell: Pond5 und Reuters gehen eine Liaison ein. Künftig will die innovative Plattform die weltweit umfangreichste Kollektion mit lizenzfreiem redaktionellem Videomaterial anbieten – darunter auch mit Inhalten der renommierten Nachrichtenagentur Reuters.

Der Superlativ war Pond5 von Beginn an nicht fremd: Schon in der Vergangenheit ging die Agentur hochkarätige Partnerschaften ein, so etwa auch mit Adobe. Dabei gehört Pond5 zu den ersten Plattformen, auf denen User ihr Video-Material zur Lizenzierung angeboten haben – sogar noch vor Adobe oder Shutterstock. Und das mit Erfolg: Heute schreibt Pond5 sich auf die Fahne, die „weltweit größte Sammlung von Royalty-free Archiv-Video-Footage mit Musik, Motion Graphics und mehr" zu sein. Neben Fotos, Musiktiteln und Soundeffekten bieten sie mehr als 17 Millionen (!) Videos an. Ein Zähler auf der Plattform zeigt, wie im Sekundentakt weitere Clips hinzukommen. Neben Reuters werden künftig auch Cover Video und Newsflare als Partner bewegtes Material aus der Promi- und Nachrichtenwelt liefern.

Statt komplizierter und teurer Lizenzmodelle, wie sie im Bereich von hochwertigem Nachrichtenmaterial üblich sind, soll die erweiterte Editorial-Kollektion weit weniger strenge Auflagen haben. Ab 79 US-Dollar pro Clip sollen nachrichtliche Clips verfügbar sein.

Oder klicken Sie hier, um zum Intro auf YouTube zu gelangen.

„In der Vergangenheit war es für Produzenten von Inhalten sehr schwierig, die Nutzungsrechte für qualitativ hochwertiges und zuverlässiges Nachrichtenmaterial zu erhalten", kommentiert Jason Teichman, der CEO von Pond5. „Die Preise basierten oft auf zahlreichen Faktoren, wie beispielsweise: wo die Medien verwendet werden, wie sie verwendet werden und an wie vielen verschiedenen Stellen sie verwendet werden. Dieser veraltete Prozess musste neu gestaltet werden und mit der Einführung unseres neuen lizenzfreien redaktionellen Marktplatzes gehört all dies der Vergangenheit an. Jetzt kann jeder die Nutzungsrechte für Inhalte mit einer Lizenz zu einem vernünftigen Preis erhalten."

Und "Lizenzfrei" heißt ja nicht "kostenlos". Ähnlich wie die Fotos, die Reuters bei AdobeStock anbietet, sind auch hier die Clips preislich über den günstigeren Rängen anzusiedeln. Und das ja auch mit gutem Grund...

Wir freuen uns auf Ihre Recherchen!


Veröffentlicht am Dienstag, 02.07.2019 07:07
Kategorien: Agentur des Monats Reuters Pond5

Wenn Sie möchten, einmal pro Monat als Magazin per Email.


Weitere News:

  • ​Meckert ein Fotograf… und dann?

    Dienstag, 02.07.2019 | Tipps & Tricks

    Es häufen sich wieder die Abmahnungen und Anfragen von Fotografen – berechtigt oder nicht? Zeigen Sie es uns. Wir geben Ihnen eine erste Einschätzung, damit Ihr Anwalt die richtige Antwort findet.

    Weiterlesen...

  • Lernen auf dem Meer

    Dienstag, 02.07.2019 | Thema des Monats

    Über 1.000 Bilder für die Ocean Academy von Hapag Lloyd Cruises: Wissen, das inspiriert. Und uns unglaublich viel Freude gemacht hat. Lassen Sie sich mit-begeistern – hier unsere Story…

    Weiterlesen...

  • Breaking News auf images.google

    Dienstag, 11.06.2019 | Thema des Monats

    Was wir auf der CEPIC 2019 von Google gehört haben, verschlägt uns den Atem: Die Google Bildersuche wird in den kommenden Wochen anzeigen, wenn ein Bild „Stock" ist – sprich: lizenziert werden kann. Und jetzt? Was heißt das für uns?

    Weiterlesen...